.

Vereinbarung über die Ordnung der Notfallseelsorge in Berlin

Vom 11. September 2002

(KABl.-EKiBB 2003 S. 17)

#
Zwischen dem
Erzbistum Berlin, vertreten durch den Erzbischof,
und der
Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg, vertreten durch den Vorsitzenden der Kirchenleitung,
wird Folgendes vereinbart:
  1. Zwischen den Beteiligten der Vereinbarung besteht Einvernehmen, dass die kirchliche Notfallseelsorge in Berlin auf der Grundlage der anliegenden Ordnung der Notfallseelsorge in Berlin1# stattfindet.
  2. Die Beteiligten der Vereinbarung setzen die anliegende Ordnung der Notfallseelsorge jeweils für ihre Kirche in Kraft.
  3. Änderungen dieser Ordnung bedürfen des Einvernehmens der Beteiligten.
  4. 1 Diese Vereinbarung tritt in Kraft, wenn die Beteiligten die Ordnung der Notfallseelsorge in Berlin in Kraft gesetzt haben. 2 Die Vereinbarung kann durch Erklärung gegenüber dem anderen Beteiligten mit einer Frist von drei Monaten zum Schluss eines Kalenderjahres beendet werden.